WhatsApp sicherer machen: 3 Einstellungen, die du ändern solltest

Die Stiftung Warentest hat sich den beliebten Messenger WhatsApp genauer angesehen und empfiehlt, drei Standard-Einstellungen zu ändern. In diesem Artikel erfährst du, welche Einstellungen das sind und wie du sie anpasst, um deine Privatsphäre besser zu schützen.

Profilbild nur für Kontakte sichtbar machen

Wenn du bei WhatsApp ein Profilbild hochlädst, kann es standardmäßig jeder sehen, der deine Nummer hat. Um das zu ändern, gehe in die Einstellungen auf “Account und Datenschutz” und wähle bei “Profilbild” die Option “Meine Kontakte” oder “Niemand” aus. So stellst du sicher, dass nur deine Kontakte oder niemand dein Profilbild sehen kann.

“Zuletzt online” ausblenden

WhatsApp zeigt standardmäßig an, wann du zuletzt online warst. Wenn du nicht möchtest, dass andere dies sehen, gehe in die Einstellungen unter “Account” und “Datenschutz“. Dort findest du den Punkt “Zuletzt online” und kannst die Einstellung auf “Meine Kontakte” oder “Niemand” ändern.

Lesebestätigungen deaktivieren

Wenn du eine Nachricht erhältst und liest, sendet WhatsApp standardmäßig eine Lesebestätigung an den Absender. Möchtest du das vermeiden, gehe in die Einstellungen → “Account” → “Datenschutz” und deaktiviere die Option “Lesebestätigungen senden“. Beachte jedoch, dass du dann auch keine Lesebestätigungen mehr von anderen erhältst.

Weitere Tipps für mehr Datenschutz

Neben den von der Stiftung Warentest empfohlenen Einstellungen gibt es noch weitere Maßnahmen, die du ergreifen kannst:

  1. Adressbuch nicht synchronisieren: Lehne bei der Installation die Option ab, dein Adressbuch mit WhatsApp zu synchronisieren. So vermeidest du, dass Kontaktdaten auf WhatsApp-Server hochgeladen werden.
  2. Keine Cloud-Backups: Verzichte auf WhatsApp-Backups in der Cloud (Google Drive oder iCloud), da diese ein potenzielles Angriffsziel für Hacker darstellen.
  3. Alternativen nutzen: Wenn möglich, steige auf datenschutzfreundlichere Alternativen wie Signal oder Threema um.

Fazit

Mit den von der Stiftung Warentest empfohlenen Einstellungen und den zusätzlichen Tipps kannst du deine Privatsphäre bei der Nutzung von WhatsApp besser schützen. Überlege dir gut, welche Informationen du preisgeben möchtest und passe die Einstellungen entsprechend an.

handyvertrag.de SIM-Only Angebote

Jewgenij (Gründer von SimDealz)
Jewgenij (Gründer von SimDealz)

Nach meinem Studium und einigen Jahren als IT-Berater wollte ich etwas Eigenes aufbauen. Die Angebote vieler etablierter Anbieter schienen mir verbesserungswürdig, was mich zur Gründung von SimDealz bewegte. Ich sah, dass das Internet viele gute Angebote hatte, die geteilt werden sollten. So entstand 2013 SimDealz, ein Blog, der sich darauf konzentriert, Handyvertrags-Deals und Preisvergleiche zu teilen. Ich bin einfach jemand, der gute Deals schätzt und diese gerne teilt.

hinterlasse einen Kommentar

      Hinterlasse einen Kommentar

      SimDealz.de
      Logo