OpenAI kündigt voraussichtlich Montag Google-Konkurrent

Laut Reuters plant OpenAI, am Montag (10.05.24) seinen mit künstlicher Intelligenz betriebenen Suchdienst anzukündigen. Damit erhöht das Unternehmen den Einsatz im Wettbewerb mit dem Suchmaschinenriesen Google.

OpenAI fordert Google heraus

Du hast sicher schon von OpenAI und seinem Chatbot ChatGPT gehört. Nun plant das Unternehmen, seine KI-Fähigkeiten auf den Suchmaschinenmarkt auszuweiten. Mit der Ankündigung eines eigenen Suchprodukts, das auf der Technologie von ChatGPT basiert, tritt OpenAI in direkte Konkurrenz zu Google.

Zeitpunkt der Ankündigung strategisch gewählt

Der geplante Ankündigungstermin am Montag, einen Tag vor Beginn der jährlichen Google I/O-Konferenz, ist strategisch klug gewählt. Google wird auf der Konferenz voraussichtlich selbst eine Reihe von KI-bezogenen Produkten vorstellen. OpenAI könnte mit seiner Ankündigung die Aufmerksamkeit auf sich ziehen und Googles Ankündigungen in den Schatten stellen.

Erweiterung von ChatGPT

Das Suchprodukt von OpenAI ist eine Erweiterung des Chatbots ChatGPT. Es ermöglicht ChatGPT, direkte Informationen aus dem Web abzurufen und Quellenangaben zu machen. Bisher hatte ChatGPT Schwierigkeiten, genaue und aktuelle Informationen aus dem Internet bereitzustellen. Mit der Integration in eine Suchmaschine könnte OpenAI dieses Problem lösen.

Konkurrenz durch Perplexity

Neben Google gibt es noch einen weiteren Konkurrenten für OpenAI: das Startup Perplexity. Perplexity wurde von einem ehemaligen OpenAI-Forscher gegründet und bietet eine KI-native Suchoberfläche, die Zitate, Bilder und Text in den Ergebnissen anzeigt. Mit 10 Millionen monatlich aktiven Nutzern hat Perplexity bereits eine beachtliche Reichweite.

Perplexity
Perplexity

Herausforderungen für OpenAI

Trotz des Erfolgs von ChatGPT, das als schnellste Anwendung aller Zeiten 100 Millionen monatlich aktive Nutzer erreichte, steht OpenAI unter Druck, seine Nutzerbasis zu erweitern. Der weltweite Traffic auf der ChatGPT-Website war im letzten Jahr starken Schwankungen unterworfen. Ein früherer Versuch, aktuelle Informationen in ChatGPT zu integrieren (ChatGPT-Plugins), wurde im April eingestellt.

Fazit

Mit der Ankündigung eines eigenen Suchprodukts betritt OpenAI Neuland und fordert Branchenriesen wie Google heraus. Es bleibt spannend zu sehen, wie sich der Wettbewerb im Bereich der KI-gestützten Suche entwickeln wird und ob OpenAI mit seiner ChatGPT-Technologie punkten kann.

Starmobile Kindersmartwatch Angebote

Anzeige

Jewgenij (Gründer von SimDealz)
Jewgenij (Gründer von SimDealz)

Nach meinem Studium und einigen Jahren als IT-Berater wollte ich etwas Eigenes aufbauen. Die Angebote vieler etablierter Anbieter schienen mir verbesserungswürdig, was mich zur Gründung von SimDealz bewegte. Ich sah, dass das Internet viele gute Angebote hatte, die geteilt werden sollten. So entstand 2013 SimDealz, ein Blog, der sich darauf konzentriert, Handyvertrags-Deals und Preisvergleiche zu teilen. Ich bin einfach jemand, der gute Deals schätzt und diese gerne teilt.

hinterlasse einen Kommentar

      Hinterlasse einen Kommentar

      Starmobile Vodafone Vertragsverlängerung

      Anzeige

      SimDealz.de
      Logo