Jahresbericht Telekommunikation 2023: Fortschritte und Trends

Im Jahr 2023 gab es im Bereich der Telekommunikation viele spannende Entwicklungen und positive Trends. Hier erfährst du die wichtigsten Highlights aus dem Jahresbericht der Bundesnetzagentur.

Einleitung

Der Jahresbericht 2023 der Bundesnetzagentur zeigt, wie sich der Telekommunikationsmarkt in Deutschland weiterentwickelt hat. Glasfaserausbau, Mobilfunknetz-Erweiterungen und neue gesetzliche Regelungen prägten das Jahr. In diesem Artikel findest du eine leicht verständliche Zusammenfassung der wichtigsten Punkte.

Schnelles Internet für alle

Eine der besten Nachrichten im Bericht: Schnelles Internet ist auf dem Vormarsch. Im Jahr 2023 hat sich die Zahl der Glasfaseranschlüsse um beeindruckende 37 Prozent erhöht. Fast 18 Millionen Menschen in Deutschland können nun auf diese schnelle und zuverlässige Technologie zugreifen.

Steigendes Datenvolumen

Das mobile Datenvolumen ist ebenfalls kräftig gestiegen. Im Vergleich zum Vorjahr gab es eine Zunahme um 36 Prozent, was über neun Millionen Gigabyte entspricht. Dieser Anstieg zeigt, dass immer mehr Menschen das Internet intensiv nutzen – sei es für Streaming, Arbeit oder Kommunikation.

Steigendes Datenvolumen

Steigendes Datenvolumen (Quelle: Bundesnetzagentur)

Gesetzliche Neuerungen

Ein bedeutender Schritt in der Regulierung des Internets war die Einführung des Digital Services Act (DSA) durch die EU. Dieses Gesetz hilft, illegale Inhalte online zu bekämpfen und sorgt für mehr Sicherheit im Netz. Seit November 2022 gilt: Was offline illegal ist, muss auch online illegal sein.

Umsätze und Investitionen

Die Umsätze im Telekommunikationsmarkt haben sich positiv entwickelt. Insgesamt wurden im Jahr 2023 59,9 Milliarden Euro erwirtschaftet, was einem Anstieg von 1,2 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht. Auch die Investitionen in neue Technologien und Netzinfrastrukturen stiegen an. Die Deutsche Telekom AG und ihre Wettbewerber investierten insgesamt 13,2 Milliarden Euro.

Investitionen steigen (Quelle: Bundesnetzagentur)

Mobilfunk und SIM-Profile

Im Bereich Mobilfunk hat sich die Anzahl der aktiv genutzten SIM-Profile stabil gehalten. Ende 2023 waren 105,4 Millionen SIM-Profile in Gebrauch, wobei der Anteil der Postpaid-Verträge auf 71 Prozent stieg. Die Nutzung von LTE und 5G nimmt weiter zu, mit 88,2 Millionen LTE-Profilen und einer deutlichen Zunahme bei 5G-Verbindungen.

Mobilfunk und SIM-Profile (Quelle: Bundesnetzagentur)

Breitbandausbau

Der Ausbau der Breitbandanschlüsse schreitet weiter voran. Die Zahl der Breitbandanschlüsse stieg auf insgesamt 38,4 Millionen. Besonders bemerkenswert ist der Anstieg der FttH/FttB-Anschlüsse (Fibre to the Home/Building), die nun 4,3 Millionen aktive Anschlüsse zählen.

Aktive Breitbandanschlüsse in Festnetze (Quelle: Bundesnetzagentur)

Fazit

Der Jahresbericht 2023 zeigt, dass der Telekommunikationssektor in Deutschland auf einem guten Weg ist. Schnelleres Internet, steigende Datenvolumen und wichtige gesetzliche Regelungen tragen dazu bei, die digitale Infrastruktur zu verbessern und den Nutzern mehr Möglichkeiten zu bieten.

Starmobile Kindersmartwatch Angebote

Anzeige

Jewgenij (Gründer von SimDealz)
Jewgenij (Gründer von SimDealz)

Nach meinem Studium und einigen Jahren als IT-Berater wollte ich etwas Eigenes aufbauen. Die Angebote vieler etablierter Anbieter schienen mir verbesserungswürdig, was mich zur Gründung von SimDealz bewegte. Ich sah, dass das Internet viele gute Angebote hatte, die geteilt werden sollten. So entstand 2013 SimDealz, ein Blog, der sich darauf konzentriert, Handyvertrags-Deals und Preisvergleiche zu teilen. Ich bin einfach jemand, der gute Deals schätzt und diese gerne teilt.

hinterlasse einen Kommentar

      Hinterlasse einen Kommentar

      Starmobile Kindersmartwatch Angebote

      Anzeige

      SimDealz.de
      Logo