Google: Urteil fordert einfache Kündigung per Button

Einfache Kündigung gefordert: Google muss nachbessern

Du möchtest die vergünstigte Cloud-Speicherlösung Google One nutzen, aber auch wieder unkompliziert kündigen können? Das Landgericht München I hat entschieden, dass Google hier nachbessern muss. Die Verbraucherzentrale Bayern hat erfolgreich gegen den Konzern geklagt.

Der Streitpunkt: Bisher fehlt bei Google One ein Kündigungsbutton. Wer den Dienst nicht mehr nutzen möchte, muss sich durch das Kundenkonto klicken. Das Gericht sieht hierin eine Benachteiligung für Verbraucher und gab der Verbraucherzentrale Recht.

Einfache Kündigung als Pflicht

Das Urteil verpflichtet Google dazu, einen leicht zugänglichen Kündigungsbutton für den One-Dienst einzuführen. Damit soll das Recht auf eine unkomplizierte Vertragskündigung gewährleistet werden.

Allerdings ist die Entscheidung noch nicht rechtskräftig. Google könnte in Berufung gehen und das Verfahren würde an eine höhere Instanz gehen. Sollte der Konzern sich jedoch dem Urteil fügen, muss zeitnah ein Kündigungsbutton für Google One eingebunden werden.

SIMon Mobile Angebote

Jewgenij (Gründer von SimDealz)
Jewgenij (Gründer von SimDealz)

Nach meinem Studium und einigen Jahren als IT-Berater wollte ich etwas Eigenes aufbauen. Die Angebote vieler etablierter Anbieter schienen mir verbesserungswürdig, was mich zur Gründung von SimDealz bewegte. Ich sah, dass das Internet viele gute Angebote hatte, die geteilt werden sollten. So entstand 2013 SimDealz, ein Blog, der sich darauf konzentriert, Handyvertrags-Deals und Preisvergleiche zu teilen. Ich bin einfach jemand, der gute Deals schätzt und diese gerne teilt.

hinterlasse einen Kommentar

      Hinterlasse einen Kommentar

      SimDealz.de
      Logo