Apple Pay bekommt Konkurrenz – NFC für Bezahl-Apps kommt

Du hast es sicher schon mitbekommen: Apple muss die NFC-Schnittstelle auf iPhones für Bezahl-Apps von Drittanbietern öffnen. Damit bahnt sich eine neue Ära für mobile Zahlungen auf iOS-Geräten an. Laut Medienberichten wird die EU-Kommission diesen Plan bereits im Mai genehmigen.

Wie wird sich das auf dein iPhone auswirken?

Bisher war Apple Pay der einzige Bezahldienst, der auf die NFC-Funktionalität zum kontaktlosen Bezahlen zugreifen konnte. In Zukunft wird es dir möglich sein, Alternativen wie PayPal oder Banking-Apps als deine bevorzugte Zahlmethode auf dem iPhone einzurichten.

Mehr Auswahl, mehr Flexibilität

Die Öffnung der NFC-Schnittstelle bedeutet für dich als Nutzer eine größere Auswahl an Bezahl-Apps. Du kannst dann selbst entscheiden, welchen Dienst du favorisieren möchtest. Eine praktische Option wird es auch sein, alle deine Bank- und Kreditkarten in einer zentralen App zu verwalten, statt zwischen verschiedenen Anwendungen wechseln zu müssen.

Die Details zur Freigabe

Apple hatte bereits im Januar seine Bereitschaft erklärt, Konkurrenz für Apple Pay zuzulassen. Folgende Funktionen sind laut Berichten geplant:

  • Unbeschränkter Zugriff auf die NFC-Schnittstelle zum kontaktlosen Bezahlen
  • Möglichkeit, Dritt-Anbieter-Apps als Standard-Zahlmethode festzulegen
  • Zugriff auf Authentifizierungsmethoden wie Face ID und Touch ID
  • Schlichtungsverfahren bei etwaigen Streitigkeiten

Die Regelung soll zunächst für 10 Jahre gelten. Voraussetzung ist noch, dass Apple die von der EU-Kommission geforderten Nachbesserungen umsetzt.

Neuer Schub für Mobile Payment

Der Schritt wird zweifelsohne einen neuen Wettbewerb auf dem Mobile-Payment-Markt auslösen. Welche Banken und Finanz-Apps als erste eigene Lösungen für das iPhone anbieten werden, ist noch unklar. Einige Geldhäuser wie die Volks- und Raiffeisenbanken haben jedoch bereits Interesse angemeldet, die Girocard auf iPhones zu bringen.

Fazit: Mehr Wahlmöglichkeiten und Flexibilität für Nutzer stehen bevor. Ein spannendes Update für mobile Zahlungen auf iPhones!

SIM.DE SIM-Only Angebote

Jewgenij (Gründer von SimDealz)
Jewgenij (Gründer von SimDealz)

Nach meinem Studium und einigen Jahren als IT-Berater wollte ich etwas Eigenes aufbauen. Die Angebote vieler etablierter Anbieter schienen mir verbesserungswürdig, was mich zur Gründung von SimDealz bewegte. Ich sah, dass das Internet viele gute Angebote hatte, die geteilt werden sollten. So entstand 2013 SimDealz, ein Blog, der sich darauf konzentriert, Handyvertrags-Deals und Preisvergleiche zu teilen. Ich bin einfach jemand, der gute Deals schätzt und diese gerne teilt.

hinterlasse einen Kommentar

      Hinterlasse einen Kommentar

      SimDealz.de
      Logo