Gigabit-Internet im Zug dank 5G-Mobilfunkkorridoren

Highspeed-Internet im Zug wird schon bald keine Zukunftsvision mehr sein, sondern Realität. Im Rahmen des innovativen Projekts “Gigabit Innovation Track” (GINT) arbeiten die Deutsche Bahn, der Netzwerkausrüster Ericsson, der Telekommunikationsanbieter O2 Telefónica und der Funkmastbetreiber Vantage Towers eng zusammen, um Bahnreisenden in naher Zukunft blitzschnelle Datenverbindungen zu ermöglichen.

Starke Partner für Gigabit-Datenraten im Zug

Das ehrgeizige Ziel des vom Bundesministerium für Digitales und Verkehr geförderten Projekts ist es, Bahnreisenden Gigabit-Datenraten zur Verfügung zu stellen. Dafür bündeln die Deutsche Bahn, Ericsson, O2 Telefónica und Vantage Towers ihre Kompetenzen.

Spezielle 5G-Mobilfunkkorridore entlang der Gleise sollen dies ermöglichen. Ericsson steuert hochmoderne Antennen bei, die das Funksignal gezielt an und in den Zug übertragen. O2 Telefónica stellt die notwendigen Frequenzen im 3,6-Gigahertz-Bereich zur Verfügung. Vantage Towers entwickelt neuartige, standardisierte Funkmasten, die schnell und kostengünstig aufgebaut werden können.

Teststrecke zeigt vielversprechende Ergebnisse

An einer rund 12 km langen Teststrecke in Mecklenburg-Vorpommern konnte das Projekt bereits nach weniger als acht Monaten in Betrieb gehen. Die ersten Praxis-Checks bestätigen die theoretischen Berechnungen und stimmen optimistisch.

In den kommenden Monaten sind unter anderem Messfahrten mit dem advanced TrainLab der Deutschen Bahn geplant. Dabei werden Geschwindigkeiten von bis zu 140 km/h erreicht. Innovative Technologien wie mobilfunktransparente Scheiben, Mehrfachantennen (MIMO) und “Beamforming” werden getestet, um die Übertragungsqualität weiter zu optimieren.

Teststrecke zeigt vielversprechende Ergebnisse

Teststrecke zeigt vielversprechende Ergebnisse (Quelle: Telefonica)

Ein zukunftsweisendes Projekt für attraktiven Bahnverkehr

Das GINT-Projekt ebnet den Weg für eine neue Ära des vernetzten Reisens. Schnelles Internet im Zug wird zum Standard und ermöglicht es den Fahrgästen, die Zeit unterwegs optimal zu nutzen.

Daniela Gerd tom Markotten, DB-Vorständin Digitalisierung und Technik, betont:

Erstklassige Mobilfunk- und Datenverbindungen sind für unsere Reisenden schon heute selbstverständlich. Deshalb schaffen wir im GINT-Projekt gemeinsam mit unseren Partnern wichtige Grundlagen für die weitere Digitalisierung des Bahnbetriebs und exzellente Verbindungen für die Fahrgäste.

Auch Valentina Daiber, Vorständin für Legal und Corporate Affairs bei O2 Telefónica, sieht in der Kooperation einen wichtigen Schritt:

Das Projekt Gigabit Innovation Track ist für uns als O2 Telefónica ein gelungenes Beispiel, wie wir Digitalisierung in diesem Land gemeinsam weiter vorantreiben.

Mit vereinten Kräften arbeiten die Deutsche Bahn, Ericsson, O2 Telefónica und Vantage Towers daran, das Bahnfahren noch attraktiver und zukunftsfähiger zu machen. Dank 5G entlang der Gleise wird das digitale Erlebnis auf der Schiene schon bald Wirklichkeit.

handyvertrag.de SIM-Only Angebote

Jewgenij (Gründer von SimDealz)
Jewgenij (Gründer von SimDealz)

Nach meinem Studium und einigen Jahren als IT-Berater wollte ich etwas Eigenes aufbauen. Die Angebote vieler etablierter Anbieter schienen mir verbesserungswürdig, was mich zur Gründung von SimDealz bewegte. Ich sah, dass das Internet viele gute Angebote hatte, die geteilt werden sollten. So entstand 2013 SimDealz, ein Blog, der sich darauf konzentriert, Handyvertrags-Deals und Preisvergleiche zu teilen. Ich bin einfach jemand, der gute Deals schätzt und diese gerne teilt.

hinterlasse einen Kommentar

      Hinterlasse einen Kommentar

      SimDealz.de
      Logo