Sony Xperia 5 IV mit Vertrag

ab 41.53 € pro Monat Zum Vergleich
ab 41.53 € pro Monat Zum Vergleich

Auf dieser Seite findet ihr alle Infos und Angebote zum Sony Xperia 5 IV mit Vertrag.

Zum großen Preisvergleich kommt ihr über diesen Link:

Einen schnellen Überblick über aktuelle TOP-Dealz sowie weitere Infos findet ihr hier:

Sony Xperia 5 IV Angebote

1
Zwischenzeitliche Änderung der Preise & Rangfolge möglich.
2
Zwischenzeitliche Änderung der Preise & Rangfolge möglich.
3
Zwischenzeitliche Änderung der Preise & Rangfolge möglich.
4
Zwischenzeitliche Änderung der Preise & Rangfolge möglich.
5
Zwischenzeitliche Änderung der Preise & Rangfolge möglich.
6
Zwischenzeitliche Änderung der Preise & Rangfolge möglich.
7
Zwischenzeitliche Änderung der Preise & Rangfolge möglich.
8
Zwischenzeitliche Änderung der Preise & Rangfolge möglich.
Weitere Angebote

Sony Xperia 5 IV Preise ohne Vertrag

[content-egg module=Amazon template=custom/compact_extra limit=1]
[content-egg-block template=offers_logo]

MEHR +

Sony Xperia 5 IV Testvideo

Sony Xperia 5 IV technische Details

Features
BetriebssystemAndroid 12
Maße156 / 67 / 8,2 mm
Gewicht172 Gramm
ProzessorSnapdragon 8 Gen 1
5G
Arbeitsspeicher8 GB
Speicher inkl. System128 GB
Speicher erweiterbar
SIM-KartenformatNano
Dual-SIM
eSIM
IP-SchutzklasseIP68 (wasserdicht, staubdicht)
Display
Diagonale in Zoll6.1″
Auflösung2520×1080 Pixel, 1.07 Mrd. Farben, OLED, kapazitiver Touchscreen, Gorilla-Glas Victus, HDR, 120Hz Aktualisierungsrate, 240Hz Abtastrate
Kamera
Hauptkamera12.0MP, f/​1.7, Phasenvergleich-AF (Dual-Pixel), Farbspektrumsensor, OIS, LED-Blitz, Videos @2160p/​120fps (Kamera 1)
12.0MP, f/​2.2, Phasenvergleich-AF (Dual-Pixel), Weitwinkelobjektiv (Kamera 2)
12.0MP, f/​2.4, Phasenvergleich-AF, OIS, Teleobjektiv (Kamera 3)
Frontkamera12.0MP, f/​2.0, Videos @1080p/​30fps
Videoauflösung4K (120/60/30/25/24fps), Full HD (240/120/60/30fps)
Akku
Kabelloses Laden
Konnektivität
LTE
NFC
WLAN
Bluetooth
GPS
Weitere Features
Gesichtserkennung
Fingerabdrucksensor
SensorenAnnäherungssensor, Kreiselsensor (Gyroskop), Beschleunigungssensor (G-Sensor), Magnetometer, Fingerabdrucksensor
MEHR +

Alle Sony Xperia 5 IV Highlights

Das Xperia 5 IV ist der direkte Nachfolger des Mark III der gleichen kompakten Linie, und es mischt die Dinge in Bezug auf Upgrades (oder Downgrades) ein wenig auf. Sony hat es geschafft, das Handy noch kompakter zu machen (wenn auch nur um einen Millimeter hier und da) und das hat gewisse Auswirkungen.

Konzentrieren wir uns zunächst auf die guten Nachrichten. Das Xperia 5 IV behält viele der großartigen Eigenschaften seines Vorgängers bei – den SD-Kartensteckplatz, die 3,5-mm-Audiobuchse, das erstaunliche Display (jetzt noch heller!), die nach vorne gerichteten Stereolautsprecher. Sony hat es sogar geschafft, einen größeren Akku in das geringfügig kleinere Gehäuse zu packen, plus die notwendigen Spulen für das kabellose Ladesystem, was an und für sich schon eine Leistung ist.

Die schlechte Nachricht ist, dass die Periskop-Kamera mit zwei separaten Brennweiten (70 mm und 105 mm) jetzt nicht mehr vorhanden ist, sondern durch ein normales 60-mm-Teleobjektiv mit einem 2,5-fachen optischen Zoom ersetzt wurde. Die Verkaufsverpackung ist ebenfalls sehr spartanisch, da Sony auf eine reine Öko-Verpackung verzichtet (kein Ladegerät oder Kabel), aber abgesehen davon haben wir es hier mit einem wirklich soliden kompakten Flaggschiff zu tun. Tauchen wir ein!

Was ist neu am Sony Xperia 5 IV

  • Helleres 6,1-Zoll-AMOLED-Display (1000+ nits)
  • 120 Hz Bildwiederholfrequenz
  • Größerer Akku – 5.000 mAh (gegenüber 4.500 mAh beim Mark III)
  • Geringfügig kleineres Gehäuse (1 mm kürzer, 1 mm schmaler)
  • Geschlossene Stereolautsprecher auf der Rückseite
  • Verbesserte 12-MP-Frontkamera
  • 60-mm-Telekamera mit 12 MP und OIS (2,5-facher optischer Zoom)
  • Kabelloses Laden

Sony Xperia 5 IV Design und Farben

Es gibt nur ein Wort, um das Design des Xperia 5 IV (und aller anderen Geschwister aus der Familie) zu beschreiben – unverwechselbar. Fans von Xperia-Handys kennen und schätzen dieses längliche, schlanke Design, das Fehlen von Aussparungen und symmetrischen Rändern.

Das Xperia 5 IV tritt in dieselben Fußstapfen, wobei hier und da kleinere Änderungen vorgenommen wurden. Zum einen ist der Metallrahmen jetzt abgeschrägt – mit einer flachen Hauptseite und leicht gewölbten Seiten, wo der Rahmen auf das Display und das Rückglas trifft.

Es ist kein großer Unterschied, wenn man das Handy betrachtet, aber in der Hand fühlt es sich durch diese kleine Designänderung irgendwie kompakter und hochwertiger an. Ansonsten ist alles wie immer bei Xperia – 3,5-mm-Audiobuchse auf der Oberseite, klappriger SIM-Steckplatz + SD-Kartenslot auf der Unterseite, die linke Seite des Rahmens ist komplett sauber, und auf der rechten Seite befinden sich die doppelte Auslösetaste, die Power-/Fingerprint-Taste und die Lautstärkewippe.

Der pillenförmige Kamerabuckel befindet sich genau dort, wo man ihn erwarten würde – in der oberen linken Ecke auf der Rückseite. Apropos Rückseite: Sie besteht aus mattiertem Glas (Corning Gorilla Glass Victus), das Fingerabdrücke hervorragend abwehrt. Das schwarze, glänzende Sony-Logo in der Mitte ist ebenfalls sehr elegant. Alles in allem sieht das Design sehr hochwertig aus und fühlt sich auch so an.

Das Xperia 5 IV ist in drei Farben erhältlich – Schwarz, Ecru-Weiß und Grün. Das Ecru-Weiß gefällt mir am besten – es ist ein cremiges Weiß, das meinem Lieblingsautolack ähnelt – Hondas Championship White. Die grüne Variante sieht auch edel aus, aber natürlich geht nichts über das klassische Schwarz, wenn es um Stil geht.

Sony Xperia 5 IV Display

Das Xperia 5 IV verfügt über ein 6,1 Zoll großes AMOLED-Display mit FHD+-Auflösung (2520 x 1080 Pixel) und dem für Sony typischen Seitenverhältnis von 21:9. Auch hier gibt es eine schlechte und eine gute Nachricht. Das Display ist großartig! Es ist eines der hellsten und genauesten Displays, die wir je gemessen haben.

Sony rühmt sich, die Spitzenhelligkeit um 50 % erhöht zu haben, und wir haben 1019 nits gemessen, was in unserer Tabelle ganz oben steht (die Handys, die die 1000er-Marke überschritten haben, kann man an einer Hand abzählen).

Wenn Sie Wert auf Farbgenauigkeit legen, können Sie den Kreativmodus wählen – er bietet nahezu perfekt kalibrierte Farben (DeltaE um 1,4), warme und natürliche Farbtöne, ideal für Kreative (na klar!). Mit dem Standardmodus können Sie die Farben verstärken und den Weißabgleich feiner einstellen.

Die schlechte Nachricht ist, dass es sich nicht um ein LTPO-Panel handelt, und obwohl es 120 Hz bietet, gibt es nur zwei Optionen – 60 Hz und die besagten 120 Hz. Es gibt auch keinen dynamischen Modus, der automatisch zwischen den beiden umschaltet.

Noch frustrierender ist, dass das Display auf 60 Hz umschaltet, wenn das Handy heiß wird. Und es wird ziemlich oft heiß, dank der dicht gepackten Innereien. Das Display selbst ist erstaunlich, aber die Art und Weise, wie es verwaltet und gesteuert wird – nicht so sehr.

Sony Xperia 5 IV Camera

Das Kamerasystem auf der Rückseite des Xperia 5 IV besteht aus drei Linsen mit drei Sensoren darunter. Das Periskop-Objektiv mit variablem Zoom des Vorgängermodells ist verschwunden, stattdessen finden wir ein normales 60-mm-Zoomobjektiv.

Die Logik dahinter hat mit der physischen Größe des Telefons und dem größeren Akku zu tun – zumindest auf dem Papier. Auf der anderen Seite ist das Xperia 5 III nur einen Millimeter breiter und einen weiteren Millimeter höher als sein Nachfolger. Das liegt vor allem an dem größeren Akku – 500 mAh mehr sind ein deutliches Upgrade.

Verstehen Sie mich nicht falsch, ich nehme Akku-Upgrades sehr positiv auf (für mich ist es DIE wichtigste Verbesserung der Lebensqualität in jedem Smartphone). Die Sache ist die: Die neue 60-mm-Kamera (2,5-facher Zoom) ist nicht spektakulär. Sie ist nicht schlecht, nur eine Verschlechterung im Vergleich zum variablen 70mm-105mm-Zoom-System des Vorgängermodells.

Sony verwendet weiterhin die Brennweite, wenn es um die Beschreibung seiner Kamerasysteme geht, was Fotofreunde freuen wird. Die Hauptkamera ist ein 24-mm-Objektiv mit einer Blende von 1,7 und einem 12-MP-Sensor (1/1,7 Zoll) darunter, der über eine optische Bildstabilisierung verfügt.

Die Ultraweitwinkel-Kamera hat ein 16-mm-Objektiv mit f/2.2, 12 MP und einen kleineren Sensor – 1/2,5 Zoll. Der ganze Schnickschnack aus der Alpha-Abteilung ist vorhanden – mit einigen Extras obendrauf. Alle Objektive verfügen über Echtzeit-Autofokus mit Eye-Tracking, Objektverfolgung (jetzt mit prädiktiven KI-Algorithmen und Entfernungsmessung).

Wir könnten den ganzen Tag über die verschiedenen Aspekte der Photo Pro-App oder Cinema Pro, Videography Pro – die ganze “professionelle” Suite, auf die Sony so stolz ist – sprechen. Und ganz ehrlich: Wenn es eine Marke gibt, die das Prädikat “Pro” auf ihren Handys verdient, dann ist es Sony.

Die Sache ist die, dass nur sehr wenige Menschen die Geduld und die Hingabe aufbringen können, die nötig sind, um all diese Details beim Fotografieren zu beachten. Hardcore-Fotografen, semi- oder professionelle Vlogger, usw. Normale Leute würden es vorziehen, auf den erstaunlichen Doppelauslöser zu klicken (ich kann nicht glauben, dass nur Sony das macht, muss patentiert sein) und ein großartiges Bild zu machen.

Sony weiß das, und obwohl Photography Pro die Standard-Kamerasoftware ist, wird sie im Basismodus gestartet und bietet Ihnen ein abgespecktes Erlebnis, während all die professionellen und coolen Dinge im Hintergrund weiterlaufen.

Jedes Mal, wenn sich der Bildschirm des Xperia 5 IV schließt, kehrt die Kamera in den Basismodus zurück, auch wenn Sie gerade Ihre perfekte manuelle Aufnahme eingestellt haben. Ich wollte mich eigentlich über diese Vorgehensweise beschweren (sehr frustrierend), aber es gibt eine Option im Kameramenü, um die zuletzt verwendete Einstellung zu verwenden.

Die Bilder der Hauptkamera und des Ultraweitwinkelobjektivs sind ziemlich gut, mit vielen Details, gutem Dynamikumfang und ähnlicher Tonalität. Das 60-mm-Teleobjektiv hingegen neigt dazu, Aufnahmen überzubelichten, und die Farben wirken wärmer. Es handelt sich um eine neue Objektiv/Sensor-Kombination für Sony, an der offensichtlich noch gefeilt werden muss, um sie perfekt zu machen.

Wenn Sie im Basismodus oder im Automatikmodus fotografieren, entscheiden die Algorithmen zwangsläufig über das Motiv und die Einstellungen. Und sie funktionieren recht gut. Der Nachtmodus wird automatisch aktiviert, wenn nicht genug Licht vorhanden ist, und wenn man eine ruhige Hand hat, kann man einige gute Ergebnisse erzielen. Nichts super Beeindruckendes, aber wie wir alle wissen, vermeidet Sony unnatürliche, übermäßig bearbeitete, taghelle Nachtaufnahmen (und Bilder im Allgemeinen).

Das Xperia 5 IV kann bis zu 4K-Videos aufnehmen, aber die 1080p-Aufnahme mit 60 Bildern pro Sekunde ist die am besten aussehende Option. Sie haben sowohl OIS (optische Bildstabilisierung) als auch EIS (elektronische Bildstabilisierung), und das Endergebnis sieht viel glatter aus mit guten Details und genauen Farben.

Sie können während der Aufnahme zwischen den Objektiven wechseln, und obwohl es einen schönen Zoom-in/Zoom-out-Effekt gibt, ist dieser primär digital und es kommt zu einem Verlust der Schärfe während des Übergangs. Die Objektverfolgung und der Eye-Tracking-Autofokus funktionieren wie angekündigt.

Eine der großen Verbesserungen gegenüber dem Vorgängermodell ist die neue Frontkamera, die jetzt 12 MP und einen etwas größeren Sensor hat. Sie können auch Bokeh verwenden, um Ihre Selfies professioneller aussehen zu lassen (das Äquivalent zum Porträtmodus). Die Ergebnisse sind ziemlich anständig – viel besser als das, was mit dem Modell der letzten Generation möglich war.

Sony Xperia 5 IV Akku

Sony hat es irgendwie geschafft, einen 5.000-mAh-Akku in das kompakte Gehäuse des Xperia 5 IV zu packen (und etwas Wärme zu erzeugen – im wahrsten Sinne des Wortes), was eine der wichtigsten Verbesserungen im Vergleich zum Vorgängermodell ist.

Die Akkulaufzeit ist solide, man kommt locker auf zwei Tage, und selbst die anspruchsvollsten Power-User werden einen ganzen Tag lang mit dem Xperia 5 IV herumspielen können.

Die untenstehenden Benchmarks zeigen nicht das ganze Bild – die Hitze führt dazu, dass das Display des Xperia 5 IV auf 60Hz zurückfällt, so dass der Spiele-Benchmark ein wenig aus dem Rahmen fällt. Aber alles in allem ist die Akkulaufzeit wirklich solide für ein Snapdragon 8 Gen 1 Flaggschiff mit einem großen und hellen 120Hz Display.

Sony Xperia 5 IV Ladegeschwindigkeiten

Eine weitere große Verbesserung ist die Möglichkeit des kabellosen Ladens – Sony hat es irgendwie geschafft, eine kabellose Ladespule einzubauen! Die Unterstützung für kabelgebundenes Laden ist auf 30 W begrenzt, und laut Sony können Sie mit dieser Geschwindigkeit 50 % des Akkus in 30 Minuten aufladen.

Hier ist das Ladeprofil, das wir fotografieren konnten:

  • 15 Minuten – 20%
  • 30 Minuten – 40%
  • 45 Minuten – 50 %
  • Volle Ladung – 110 Minuten

Sony Xperia 5 IV Zusammenfassung und abschließendes Urteil

Und da haben Sie es – das unverwechselbare Sony Erlebnis! Es unterscheidet sich radikal von allem, was Sie bisher gesehen haben – zumindest, wenn Sie noch nie ein Xperia Telefon ausprobiert haben. Es ist ein Superheld unter der Haube, bereit, seinen Smoking gegen ein Superman-Kostüm zu tauschen und den Tag zu retten. Man muss nur wissen, welche Tasten man drücken muss.

Das Xperia 5 IV ist ein großartiges Handy für Sony-Fans, professionelle und semiprofessionelle Content-Ersteller und Menschen, die gerne gegen den Strom schwimmen. Wenn Sie sich abenteuerlustig fühlen oder Ihr Telefonerlebnis auf etwas Neues und Frisches umstellen möchten, kann das Xperia 5 IV dies für Sie tun. Aber es hat seinen Preis – einen vierstelligen Preis, um genau zu sein.

MEHR +

Sony Xperia 5 IV mit Vertrag kaufen

Sichere Dir noch heute Dein Sony Xperia 5 IV mit Vertrag. Das attraktive Bundle mit Vertrag lohnt sich besonders dann, wenn Du aktuell auf der Suche nach neuen Tarifoptionen bist und das Bestmögliche aus dem Flaggschiff herausholen möchtest. Dabei profitierst Du von einem unschlagbaren Preis-Leistungs-Verhältnis. Denn: Die Kombination aus Smartphone und Handyvertrag nach Deinen Vorstellungen ist oft deutlich günstiger als der Direktkauf. So werden die Gerätekosten nach einer einmaligen Zuzahlung gleichmäßig auf Deine monatlichen Vertragskosten aufgeteilt. Damit der Vertrag Deinen Vorstellungen gerecht wird, nutzt Du bei der Tarifwahl am besten unsere Preisvergleich. So werden Dir nur die Handytarife angezeigt, die für Dich relevant sind. Hast Du Dich entschieden, steht Deinem verbesserten Multimedia-Erlebnis nichts mehr im Wege.

SIM.DE SIM-Only Angebote

Jewgenij (Gründer von SimDealz)
Jewgenij (Gründer von SimDealz)

Nach meinem Studium und einigen Jahren als IT-Berater wollte ich etwas Eigenes aufbauen. Die Angebote vieler etablierter Anbieter schienen mir verbesserungswürdig, was mich zur Gründung von SimDealz bewegte. Ich sah, dass das Internet viele gute Angebote hatte, die geteilt werden sollten. So entstand 2013 SimDealz, ein Blog, der sich darauf konzentriert, Handyvertrags-Deals und Preisvergleiche zu teilen. Ich bin einfach jemand, der gute Deals schätzt und diese gerne teilt.

      ZU ✕

      Filter

      📶 Netz

      📊 Datenvolumen

      GBGB

      💰 Handy-Preis

      💸 Grundgebühr

      ⚡ Datengeschwindigkeit

      👨‍👩‍👧‍👦 Tariftyp

      MEHR

      📡 Netztechnik

      ⏳ Vertragslaufzeit

      📱 Smartphone Kategorie

      MEHR

      📱 Smartphone

      MEHR

      🏪 Händler

      MEHR

      🤝 Provider

      MEHR
      SimDealz.de
      Logo