Rufnummernmitnahme Telekom | Infos und Überblick

Rufnummernmitnahme Telekom | Infos und Überblick

Rufnummernmitnahme Telekom

Die Rufnummernmitnahme zu Telekom kann regulär zum Laufzeitende des aktuellen Vertrages erfolgen.

Eine interne Mitnahme von Telekom zu Telekom ist hingegen nicht möglich.
Entscheidend für die Mitnahme ist immer der Anbieter und nicht das Netz. Eine Mitnahme zu Congstar, die ebenfalls Handyverträge im Telekom Netz anbieten, wäre zum Beispiel möglich.

Weiterhin stehen folgende Varianten zur Auswahl:

vorzeitige Rufnummernmitnahme Telekom

Bei vorzeitiger Portierung wird eure Rufnummer aus dem laufenden Vertrag zur Telekom portiert.
Wie in unserem allgemeinen Teil beschrieben, braucht ihr hierfür eine Kündigung mit einer Verzichtserklärung inklusive dem Hinweis einer sofortigen Mitnahme. Diese Kündigung schickt ihr an den alten Anbieter.
Habt ihr die Bestätigung, dann könnt ihr euch ein Telekom Angebot raussuchen und den neuen Vertrag abschließen. Die Rufnummernmitnahme müsst ihr anschließend im Bestellprozess angeben. Falls das nicht möglich ist, erkundigt euch beim Händler wie ihr die Rufnummernmitnahme beantragen könnt.
Bei erfolgreicher Kommunikation der Anbieter, erfolgt die Aktivierung und Portierung in der Regel innerhalb von 10 – 14 Werktage.
Das Datum für den Tag der Freischaltung erhaltet ihr per Post oder E-Mail.

Hinweis: denkt dran, euer Altvertrag muss bis zum Ablauf der regulären Vertragslaufzeit weiterhin bezahlt werden.

nachträglich Rufnummernmitnahme Telekom

Eine nachträgliche Portierung wird von der Telekom nicht angeboten.

Kosten Rufnummernmitnahme Telekom

Für die Mitnahme zu Telekom wird vom alten Anbieter ein Betrag zwischen 25 Euro und 30 Euro berechnet.

Die Kosten für die Mitnahme von der Telekom zu einem neuen Anbieter betragen:
Laufzeitvertrag: 6,82€
Prepaid: 6,82€

Weiterführende Information rundum die Rufnummernmitnahme findet ihr hier.

Angebote vergleichen
  • Testergebnis (0)
Vergleichen
0
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner